· 

Schön, dass du hier bist

Mein Name ist Linda, ich bin eine 22 Jahre junge Frau und freue mich einfach hier zu leben. :)

Ich hab dir so viel zu sagen und wissen tu ich nichts. Ich kann nur das mit dir teilen was ich spüre und selbst erlebe. Das ist unbeschreiblich viel Liebe zu ALLEM was IST.

Es kommen mir manchmal die Tränen wenn ich einen Apfel nur ansehe, vor Berührung und manchmal überkommt mich sehr viel Wut wenn ich manche Menschen ansehe, vor lauter Schmerz. An manchen Tagen bin ich so voller Vertrauen und Freude und an anderen voller Unsicherheiten. Ich sollte mich vielleicht öfters erwachsener verhalten und doch liebe ich vielmehr das Kind in mir zu sein. 

 

ALLES was in unserem Leben ist haben wir selbst erschaffen und so können wir auch gemeinsam ein Leben auf der Erde erschaffen was zum höchsten Wohle Aller ist.

Ich will dich nicht mit wohl überlegten Worten und Strategien von mir und meinen Projekten überzeugen.

 

Vielmehr möchte ich hiermit versuchen natürlich ich selbst zu sein, möchte  mich mit dir verbinden, austauschen, inspirieren lassen, lachen, weinen, tanzen, schreien, lieben und bewusst leben.

 

Oft hab ich über meine Aufgabe hier auf Erden nachgedacht, was der Sinn des Lebens ist, eine ausreichende Antwort fand ich im Außen nicht. Doch in meinem Inneren kam ich immer wieder zur selben Antwort auf fast alle Fragen: Liebe. Ganz einfach. Die Antwort ist Liebe. Und da ALLES Liebe ist, ist auch alles Leben LIEBE. Daher lasst uns einfach leben.

 

Vielleicht haben wir gar keine Bestimmung oder spezielle Aufgabe, müssen niemandem dienen. Vielleicht sollen wir einfach nur leben , unser wahres Selbst ausdrücken. Da ich daran glaube, dass wir alle von dem selben Ursprung abstammen, von der allumfassenden Liebe, ist letztendlich alles Leben was wir hier sehen ein Ausdruck und Teilaspekt der Liebe. Wichtig ist es daher zu tun was du liebst, das machen was dir wirklich gut tut. 

 

"Der einzige Beruf des Menschen ist, sich selbst zu finden."

 

 

Doch woher weis ich was mir wirklich gut tut?

Diese Frage kommt  seeehr oft und sie ist tatsächlich sehr berechtigt. Wir haben verlernt uns selbst zu spüren, auf unseren Körper zu hören, unsere Gefühle wahrzunehmen und uns wahrhaftig auszudrücken, ICH-SELBST zu SEIN. Ich natürlich inbegriffen.

 

Anpassung, darin war ich meisterhaft. Konnte Sekunden schnell wahrnehmen was von mir erwartet wurde, in verschiedenen Situationen von verschiedenen Menschen und genau das tat ich auch. "Coabhängigkeit" heißt das hab ich gehört. Ja ich war süchtig danach es anderen recht zu machen, damit es ihnen scheinbar gut geht. Doch dabei vergas ich was mir selbst gut tut. Vergas wer ICH wirklich bin und half den Anderen nicht wirklich, sondern nahm ihnen damit noch ihre Eigenverantwortung sich um sich selbst zu kümmern.

 

Bis ich wieder anfing mich mit wichtigen Fragen zu beschäftigen: Zu erkunden was meine Werte sind, in welchen Situationen und bei welchen Menschen ich welche Gefühle wahrnehme, was gibt mir Energie und was nimmt mir Energie, mit was könnte ich mich den ganzen Tag beschäftigen und mit was keine Minute, ist manches wertvoller als anderes oder ist alles EINS, was will mir mein Körper sagen, was sind meine Grenzen und was sind meine Blockaden, sind meine Ängste real, wer bin ICH?

 

Heute habe ich zumindest ein paar "Fragenpuzzelteile" schon zusammen setzten können. Doch stehe immer noch am Anfang. Der Weg ist das Ziel sagt man ja so schön ;)

Und so freue ich mich sehr auf diesen, meinen ganz eigenen und doch so gleichen Weg wie deinen.

 

Wenn du Teil meines Weges bewusst SEIN möchtest, dann geh gerne mit mir einige Meilen. Ich freu mich sehr auf dich.

 

Herzensumarmung

 

Linda <3

 

 

Kommentar schreiben

Kommentare: 0